Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

July 01 2015

T-fox
0267 d583 500
T-fox
T-fox
„Die Stärke der Analyse der Linken“, so schreibt der erzkonservative Charles Moore im „Daily Telegraph“, „liegt darin, dass sie verstanden haben, wie die Mächtigen sich liberal-konservativer Sprache als Tarnumhang bedient haben, um sich ihre Vorteile zu sichern. ,Globalisierung‘ zum Beispiel sollte ursprünglich nichts anderes bedeuten als weltweiter freier Handel. Jetzt heißt es, dass Banken die Gewinne internationalen Erfolgs an sich reißen und die Verluste auf jeden Steuerzahler in jeder Nation verteilen. Die Banken kommen nur noch ,nach Hause‘, wenn sie kein Geld mehr haben. Dann geben unsere Regierungen ihnen neues.“ ... Das komplette Drama der Selbstdesillusionierung des bürgerlichen Denkens spielt sich gerade in England ab. In einem der meistdiskutierten Kommentare der letzten Wochen schrieb dort Charles Moore: „Es hat mehr als dreißig Jahre gedauert, bis ich mir als Journalist diese Frage stelle, aber in dieser Woche spüre ich, dass ich sie stellen muss: Hat die Linke nicht am Ende recht?“ Moore hatte das vor den Unruhen geschrieben und ohne jede Vorahnung. Ehrlich gestanden: Wer könnte ihm widersprechen?
Bürgerliche Werte: „Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat“ - Feuilleton - FAZ
Reposted frome-gruppe e-gruppe viahexxe hexxe
T-fox
„Die Stärke der Analyse der Linken“, so schreibt der erzkonservative Charles Moore im „Daily Telegraph“, „liegt darin, dass sie verstanden haben, wie die Mächtigen sich liberal-konservativer Sprache als Tarnumhang bedient haben, um sich ihre Vorteile zu sichern. ,Globalisierung‘ zum Beispiel sollte ursprünglich nichts anderes bedeuten als weltweiter freier Handel. Jetzt heißt es, dass Banken die Gewinne internationalen Erfolgs an sich reißen und die Verluste auf jeden Steuerzahler in jeder Nation verteilen. Die Banken kommen nur noch ,nach Hause‘, wenn sie kein Geld mehr haben. Dann geben unsere Regierungen ihnen neues.“ ... Das komplette Drama der Selbstdesillusionierung des bürgerlichen Denkens spielt sich gerade in England ab. In einem der meistdiskutierten Kommentare der letzten Wochen schrieb dort Charles Moore: „Es hat mehr als dreißig Jahre gedauert, bis ich mir als Journalist diese Frage stelle, aber in dieser Woche spüre ich, dass ich sie stellen muss: Hat die Linke nicht am Ende recht?“ Moore hatte das vor den Unruhen geschrieben und ohne jede Vorahnung. Ehrlich gestanden: Wer könnte ihm widersprechen?
Bürgerliche Werte: „Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat“ - Feuilleton - FAZ
Reposted frome-gruppe e-gruppe viahexxe hexxe

June 30 2015

T-fox
4905 db90 500
Reposted fromverschwoerer verschwoerer viahexxe hexxe
T-fox

Christian Marclay - Body Mix



















fun with album covers
Reposted fromdarksideofthemoon darksideofthemoon viahexxe hexxe
T-fox
6220 4a6e 500

luzfosca:

Pierre Jahan

Louvre museum in Paris. Spring cleaning in the Great Hall, 1947.

Reposted fromlifeless lifeless viaFuchsvonfrueher Fuchsvonfrueher

June 29 2015

Surreal photos…


Submitted by wallq
Reposted frominspired inspired viapuzzlestuecke puzzlestuecke
T-fox
5396 717a 500

the-illusion-of-sanity:

i have space hair now

Reposted fromJescieka Jescieka viapuzzlestuecke puzzlestuecke
T-fox
Reposted fromteijakool teijakool viagucia gucia
T-fox
3157 c836

June 28 2015

T-fox
3088 9191
Reposted frommisza misza viainsanedreamer insanedreamer
T-fox
6282 f975 500
T-fox
1382 352c 500
Reposted fromkjuik kjuik viahexxe hexxe
T-fox

June 27 2015

T-fox
8853 15b7
Reposted fromLukrecja Lukrecja viahexxe hexxe
T-fox
4525 ed83 500
Reposted fromtichga tichga viafuchsloch fuchsloch
7401 6e7a
Reposted fromrabbarab rabbarab viahexxe hexxe
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl